Shelfcheck im Überblick

Big Picture of Shelfcheck


Startseite » Shelfcheck » Hier

Studien (*) zeigen, dass durchschnittlich 5 bis 10 % der in Lebensmittelgeschäften angebotenen Produkte zu jedem Zeitpunkt nicht verfügbar sind. Diese Situation hat sich auch nach 2 Jahrzehnten nicht verbessert. Produkte, die dem Kunden am festgelegten Regalplatz nicht zur Verfügung stehen, werden als OOS (Out-of-Shelf) bezeichnet. Die Überwachung der OOS-Situation ist der Grundpfeiler der Optimierung der Regalverfügbarkeit. Shelfcheck, eine Web-App von Lokad bietet Ihnen OOS-Metriken sowie Alarmsignale, die zur Optimierung Ihrer Regalverfügbarkeit erforderlich sind.

Durch eine umfassende historische Analyse bisheriger OOS-Situationen, erhält Ihr Unternehmen umgehend einen Überblick über das OOS-Problem. Lassen Sie Ihre Filialleiter die Produktverfügbarkeit im Laufe der Zeit vergleichen oder Produkte miteinander vergleichen, ohne dabei die Maßstäbe setzenden Filialen direkt zu nennen.

Erhalten Sie OOS-Alarmmeldungen überall – sogar auf Ihrem Smartphone. Shelfcheck wurde für Geräte mit niedriger Bandbreite und niedriger Auflösung optimiert.

Erhalten Sie die präziseste OOS-Analyse, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Lokad verwaltet das Nachfrageverhalten für Sie: Saisonbedingtheit, Trends, Werbeaktionen, Produktlebenszyklus... Es ist kein statistisches Know-how Ihrerseits erforderlich.

Wir stellen eine monatliche Abonnementsgebühr in Rechnung, deren Höhe von der Anzahl und Größe Ihrer Filialen abhängt. Begrenzte Einrichtungsgebühr. Keine Kündigungsgebühr. Wenn Sie Shelfcheck nicht mehr benutzen, stellen wir auch keine Gebühren in Rechnung. Keine Angabe von Gründen erforderlich.

Shelfcheck bietet Ihnen eine vollständige Prozessoptimierung. Ziehen Sie Daten aus Ihren aktuellen IT-Systemen, erhalten Sie die Ergebnisse in Form von Web-Berichten oder direkt in Ihre bestehenden Business-Apps integriert. Die fortlaufende Instandhaltung von Shelfcheck erfordert nahezu keinen Arbeitsaufwand.

Out-of-Shelf-Situationen verursachen Umsatzverluste und Frustration

Für OOS-Probleme gibt es viele verschiedene Grundursachen:
  • Das Produkt wurde nicht in der angemessenen Menge bestellt.
  • Das Produkt befindet sich nicht am richtigen Regalplatz und die Kunden können es nicht finden.
  • Das Produkt wurde gestohlen und ein falscher elektronischer Lagerbestand verhindert eine Nachbestellung.
  • Die Verpackung ist beschädigt und Kunden legen das Produkt wieder ins Regal zurück.
  • ...

Immer dann, wenn ein Produkt nicht im Regal verfügbar ist, geht Umsatz verloren. Studien(*) zeigen, dass Kunden nur in einem Drittel der Fälle gewillt sind, das Produkt durch ein verfügbares Produkt zu ersetzen. OOS-Situationen verursachen einen Umsatzverlust und führen zur unzufriedenen Kunden, was einen Verlust der Kundenloyalität zur Folge hat. Nicht vorhandene Produkte schicken Ihre Kunden direkt zur Konkurrenz.

Wie funktioniert Shelfcheck?

Shelfcheck nutzt ein indirektes Bewertungsverfahren. Anstelle die Fülle des Regals an sich zu beurteilen, identifiziert Shelfcheck eine OOS-Situation durch die Analyse und das Ermitteln der Auswirkungen auf den Ladenumsatz. Sinken beispielweise die Verkaufszahlen für ein bestimmtes Produkt erheblich unter das erwartete Minimum (oder den 'Normbereich'), liegt höchstwahrscheinlich ein OOS-Problem vor. Zahlreiche dieser Muster und Signale werden von Shelfcheck überwacht und erkannt, was zu einem eindeutigen, von Shelfcheck erstellten Bericht führt.

Das Schlüsselelement zur Nutzung einer derartigen OOS-Analysetechnologie ist eine hochmoderne Prognosetechnologie. Tatsächlich wird eine OOS-Situation als die Abweichung zwischen dem beobachteten Umsatz und dem erwarteten Umsatz (auch bekannt als Prognosen) bezeichnet. Unsere Technologie kombiniert eine umfangreiche Bibliothek statistischer Modelle, einen umfassenden Modellauswahlmechanismus, einen Modellansatz für mehrere Zeitreihen und eine native Cloud-Computing-Infrastruktur zum Betreiben einer derart berechnungsintensiven Lösung. Folglich werden alle gängigen Muster berücksichtigt: Saisonbedingtheit, Trends, Wochentag, Werbeaktionen, Produktlebenszyklus und vieles mehr.

Eignet sich Shelfcheck für Ihr Unternehmen?

Image
Wenn Sie über Regale mit Waren mit hoher Umschlagshäufigkeit verfügen, eignet sich Shelfcheck für Ihr Unternehmen. Lebensmitteleinzelhändler sind der Archetyp aller Unternehmen, die am meisten von Shelfcheck profitieren können. Andere Segmente, wie z. B. Baumärkte, können ebenfalls in erheblichem Maße von dieser Technologie profitieren. Als Faustregel gilt: Unsere Technologie schafft den größten Mehrwert, wenn durchschnittlich mindestens ein kleiner Prozentsatz an Produkten jeden Tag verkauft wird.

Denn Teil des Problems ist, dass ohne ein OOS-Messsystem, wie Shelfcheck, Einzelhändler blind gegenüber OOS-Problemen sind. Da für Shelfcheck keine Investition im Vorfeld geleistet werden muss, erhalten Sie die Möglichkeit bei geringem Kostenaufwand und ohne großen Verwaltungs- oder Arbeitsaufwand Ihre OOS-Raten zu bewerten. Eine schnelle Bewertung (Benchmark) mit Shelfcheck ist die beste Möglichkeit, um den Bestand Ihres Unternehmens zu bewerten.

Warum sollten Sie sich für Shelfcheck und nicht die Konkurrenz/Alternativen entscheiden?

Die Optimierung der Regalverfügbarkeit ist ein jahrhundertealter Kampf. Dennoch weisen traditionelle Lösungen erhebliche Nachteile auf:
  • Die direkte Regalkontrolle ist äußerst arbeitsintensiv.
  • RFID bleibt auch weiterhin für die meisten Einzelhandelssegemente zu teuer.
  • Regelorientierte Änderungen sind zu ungenau, um einen praktischen Nutzen aufzuweisen - mit Ausnahme von Topsellern.

Die technologische Herausforderung hinter Shelfcheck ist die Qualität der OOS-Metrik. Die Entwicklung einer Software, die maßig OOS-Warnmeldungen produziert ist einfach. Die Zeit des Personals ist jedoch kostbar und teuer. Mitarbeiter sollten Ihre Zeit nicht damit verbringen, von der Software ausgegebene falsche Warnmeldungen oder Phantom-Probleme nachzuverfolgen, während diese Artikel bereits ausverkauft bzw. nicht mehr verfügbar sind.

Durch Nutzung einer überlegenen Prognosetechnologie, bietet Shelfcheck OOS-Metriken mit einem beispiellosem Maß an Feinfühligkeit und Präzision hinsichtlich der Analyse von OOS-Situationen.