Analyse und Bestandsprognose für Clover

Analyse und Bestandsprognose für Clover


Startseite » Integrationen » Hier

Lokad kann als Add-on für Clover betrachtet werden. Wir liefern erweiterte Prognosen, Betriebsanalysen und Preisoptimierungen. Lokad ist eine App, sowie Clover, mit einem monatlichen Abonnement. Unternehmen, die Clover nutzen, fangen mit Lokad an, Ihre Bestände zu optimieren, d.h. Ihre Service Level zu erhöhen, während sie gleichzeitig ihre Bestände reduzieren. Zögern Sie nicht, eine kostenlose Testversion zu bestellen. Obwohl wir Lokad so einfach wie möglich gestalten, ist die Bestandsoptimierung meist von Natur aus komplex.

Die Daten können aus Clover dank einer nativen Integration, die Clover API nutzt, mit nur wenigen Klicks in Lokad importiert werden. Auf dieser Seite erklären wir, wie Sie sich diese native Integration von Clover zu Nutzen machen können.


Zugriff von Clover

Zum Importieren von Clover-Daten in Lokad benötigen Sie ein Lokad-Konto. Sollten Sie noch keines besitzen, können Sie in nur 60 Sekunden kostenlos eines erstellen. Wenn Sie sich dann zum ersten Mal in Ihr Lokad-Konto anmelden, wird Ihnen vorgeschlagen, eine Verbindung mit verschiedenen Datenquellen zu erstellen, unter ihnen auch Clover. Dieser Installationsassistent leitet Sie auf eine Webseite in Ihrem Clover-Konto weiter. Dort müssen Sie bestätigen, dass Sie Lokad Zugriff auf Ihre Daten geben. Wenn Sie Lokad innerhalb von Clover Zugriff gegeben haben, werden Sie erneut zu Lokad umgeleitet. Nun sollte eine neue Option in der Liste der Konnektoren erscheinen. Klicken Sie auf diese Option, um die Erstellung des Links zwischen Lokad und Clover zu Ende zu bringen.

Zwei Anmerkungen:
  • Unsere Datenabfrage erfolgt unter der Logik Nur-Lesen. Ihre Clover-Daten werden von Lokad in keiner Weise modifiziert. Sollte Lokad zukünftig Schreibfähigkeiten für Clover hinzufügen werden wir Sie ausdrücklich drauf aufmerksam machen, wenn Sie kurz davor sind, etwas in Clover zu ändern.
  • Ihr Unternehmen bleibt alleiniger Eigentümer Ihrer Daten. Standardmäßig behandeln wir diese Daten, als wenn eine Geheimhaltungsvereinbarung zwischen Ihrem Unternehmen und Lokad unterschrieben worden wäre. Sollten Sie auch eine tatsächliche Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnen wollen, zögern Sie nicht, .

Franchise (mehrere Clover-Konten)

Lokad lässt zu, dass Franchise mehrere Clover-Konten in einem einzelnen Lokad-Konto führen. Dieses Setup bietet die Möglichkeit, Analysen für das gesamte Netzwerk als Einheit, aber auch pro Geschäft, durchzuführen. Doch mit dem Setup kann das Franchise auch operative Kontrolle über das individuelle Clover-Konto behalten. Es ist auch möglich, Lokad Dashboard mit anderen Franchise zu teilen, indem man Zugriff auf das Hauptkonto Lokads gewährt.

Wird Lokad Zugriff auf ein Clover-Konto gewährt, kann Lokad aus diesem Konto so lange Daten abfragen, bis der Zugriff widerrufen wird. In der Praxis bedeutet das, dass man nur einmal Zugriff gewähren muss und nicht jedes Mal, wenn Lokad Daten aktualisieren muss. Außerdem, muss die Authentifizierung nicht erneut vorgenommen werden, wenn das Passwort geändert wird, da Lokad die Authentifizierung von Clovers App Store nutzt.

Was die Preise betrifft, berechnet Lokad Preise auf Grundlage des Umsatzes. Wir nutzen gewöhnlich Clover-Daten selbst, um festzustellen, in welcher Preisklasse sich Ihr Unternehmen befindet. Doch viele Unternehmen (z.B. ein Fitness Center) verkaufen auch Dienstleistungen über Clover, wie etwa Mitgliedschaften. Bei der Berechnung der Gebühr für Lokad schließen wir normalerweise den Anteil des Umsatzes, der nicht aus Handelstätigkeiten stammt, aus. Werden aber mehrere Clover-Konten mit Lokad verbunden, würden wir die gesamte Handelsaktivität aller Franchise betrachten.

Die Einrichtung einer Clover-Franchise kann mit Lokad schnell vorgenommen werden. Doch wegen der Eigenheiten, die üblicherweise in jedem Franchise vorkommen, kann das Setup etwas technisch sein. Daher empfehlen wir Ihnen, und den Einstieg in Lokad von unserem Team durchführen zu lassen.

Einrichtung der Bestandseinstellungen

Die Logik der Bestandsprognose von Lokad benötigt zwei Einstellungen, nämlich die Durchlaufzeiten (in Tagen) und die Service-Levels (in Prozent). Zu diesem Zeitpunkt unterstützt Clover noch keine Möglichkeit, individuelle Eigenschaften für Produkte einzustellen, daher kann Lokad diese Information nicht aus Clover abfragen. Das Bestandsprognose-Engine bietet die Möglichkeit, Standardwerte zu definieren, doch dies ist noch nicht ausgereift und lässt keine Differenzierung zwischen den Varianten zu.

Daher bietet Lokad einen alternativen Weg, um diese Einstellungen aus Ihrem Lokad-Konto zu steuern. Der Prozess besteht darin, ein Einstellungs- Excel-Blatt zu erstellen. Dieses Blatt wird zu einem Speicher der Bestandseinstellungen, der als Leitlinie für den Bericht Ihrer Bestandsprognose dienen sollte. Über dieses Blatt erhalten Sie die Möglichkeit, die Bestandseinstellungen sogar auf Produktebene einzustellen.

Aus Clover abgefragte Daten

Lokad fragt viele Daten von Clover ab, unter anderem:
  • Alle Produkte mit der Kategorie, dem tatsächlichen Bestand, dem Verkaufspreis.
  • Die Verkaufshistorie, sales order history, mit der Menge, dem Nettobetrag, dem Status.

Diese Daten werden in Ihrem Lokad-Konto in 3 Flatfiles, Lokad_Items.tsv, Lokad_Orders.tsv und Lokad_PurchaseOrders.tsv gespeichert.

Lokad_Items.tsv

Die Datei Lokad_Items.tsv enthält folgende Spalten:
  • Id: synthetische ID, die Ref und Loc kombiniert
  • Ref: SKU-Code
  • Loc: Name des Händlers
  • Name: Name des Produkts
  • Sku: gleich wie Ref
  • Category: Produktart
  • StockOnHand: gezählte Bestand
  • StockAvailable: gleich wie StockOnHand
  • Supplier: Name des Lieferanten
  • IsForecasted: boolesch, true wenn Produkt nicht verborgen ist, ansonsten false.

Lokad_Orders.tsv

Die Datei Lokad_Orders.tsv enthält folgende Spalten:
  • Id: synthetische ID, die Ref und Loc kombiniert
  • Ref: SKU-Code
  • Loc: Name des Händlers
  • Date: Bestelldatum
  • Quantity: Menge der Bestellzeile
  • NetAmount: berechneter Gesamtbetrag für die Bestellzeile, ohne Steuern
  • Currency: Währung der Bestellung
  • OrderStatus: Status der Bestellung
  • Channel: konstant auf default (zurzeit)
  • OrderId: ID der Bestellung

Lokad_Prices.tsv

Die Datei Lokad_Prices.tsv enthält folgende Spalten:
  • Id: synthetische ID, die Ref und Loc kombiniert
  • Ref: SKU-Code
  • Loc: Name des Händlers
  • ListName: sellprice Verkaufspreis oder buyprice Kaufpreis
  • UnitPrice: Einheitspreis
  • Currency: Standardwährung des Händlers
  • IsBuy: gibt an, ob es der Kaufpreis ist oder nicht