100 % service level, a Supply Chain Antipattern

Anti-Pattern: Der Mythos des 100 % Service Levels


Startseite » Wissensdatenbank » Hier
Von Joannes Vermorel, Juni 2015

Warum sich mit etwas Guten zufriedengeben, wenn man die Perfektion erreichen kann?

Kategorie: Management



Ein Service-Level von 100 % zu erreich, also anders ausgedrückt, 0 % Fehlbestände oder Verzögerungen, ist ein Märchen, dass zu viele Unternehmen noch verfolgen. Da der künftige Bedarf ungewiss und unbegrenzt ist, würde aus rein mathematischer Sicht, ein Service Level von 100 % einen unendlichen Bestand erfordern, was kaum machbar ist.

Grundsätzlich muss man bei der Bestandsoptimierung einen Kompromiss zwischen den Bestandskosten und den Kosten, die durch Fehlbestände verursacht werden, finden. Unabhängig davon, welche Prognosemethode eingesetzt wird, sind die Ergebnisse dieselben: null Fehlbestände können mathematisch gesehen nur durch einen unendlichen Bestand erzielt werden.

In solchen Fällen ist es wichtig, die Fehlbestände mit einem Preis zu versehen - am besten einen hohen Preis, wenn es vom Unternehmen aus betrachtet sinnvoll ist - um ein Gleichgewicht für die Kosten zu finden. Während zusätzlicher Bestand den Gewinn schmälert, muss ein Gleichgewicht gefunden werden, um das ROI Ihres Unternehmens zu optimieren. Doch dies liegt auf keinen Fall bei einem Service Level von 100 %.